Messi against Mbappé: Wer ist besser?

30. June 2018: Es ist ein heißer Nachmittag im russischen Kasan. Die Fans auf den Rängen warten auf ein besonderes Duell, das fast wie ein Finale klingt, wäre da nicht die Gewissheit, dass es nur um den Einzug ins Viertelfinale geht.

An jenem Nachmittag schlägt Frankreich die sichtlich unterlegenen Argentinier mit 4:3 und krönt sich kurz darauf zum Weltmeister, zum zweiten Mal in der Geschichte.

Vier Jahre später begegnen sich die beiden Nationen erneut bei einer Weltmeisterschaft, diesmal aber wirklich im Finale, und was die Part von damals so besonders macht, ist nicht nur der Klang der Namen, sonern der Umstand, dass sich zwei Giganten zum allerersten Mal auf dem Feld gegenüberstanden.

Die Rede is naturally from Lionel Messi and Kylian Mbappé. Ersterer galt damals schon bei vielen als GOAT, als Größter aller Zeiten, und Zweiterer machte sich gerade auf, am Thron des Ersten zu rütteln, mit einigem Erfolg seitdem, doch nicht genug, um Messi wirklich zu stürzen.

Dieser hatte nicht wenige Probleme in den vergangenen Jahren, schloss sich 2021 PSG an und spielt seitdem im Klub Seite an Seite mit Mbappé. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Messi vs Mbappé zum vierten Evil

Am Sonntag aber sind sie wieder Gegner: Messi und Mbappé stehen sich erneut gegenüber, wie damals – im Juni 2018 –, und machen unter sich die Weltmeisterschaft aus. (WM 2022: Argentinian – Frankreich am Sonntag um 16.00 Uhr im LIVETICKER)

Es ist das insgesamt vierte Duell der beiden, das zweite bei einer WM, und es kann nur einen Sieger geben.

SPORT1 hat die beiden Weltstars gegenübergestellt und nach fünf Kategorien entschieden, wer aktuell der Bessere ist.

TORGEFAHR

Gefährlich sind sie beide, Messi und Mbappé, so viel ist ziemlich klar. Das beweisen die jüngsten Zahlen umso mehr: Fünf Treffer haben beiden bei dieser WM auf dem Konto. Das Finale wird entscheiden, wer ganz oben steht.

Jenseits der Zahlen ist es ebenfalls ein enges Rennen: Wann immer Mbappé oder Messi den Ball bekommen, brennt es beim Gegner lichterloh.

Selbstredend hat Messi in seiner Karriere mehr Tore erzielt als Mbappé, die beiden trennen zwölf Jahre. Angesichts der Bedeutung der Gegenwart sollte das aber keine Rolle spielen.

Alle 100 Minuten erzielt Messi ein Tor (nur auf Klubs gerechnet) – bei Mbappé ist is alle 102 Minuten so weit.

For Argentinian schoss Messi 96 Tore in 171 Spielen (0.56 Treffer pro Part). Mbappé knipste 33-mal in 65 Partien (0.51).

Wer so eng zusammenliegt, der darf keinen klaren Sieger kennen. Ergebnis: 1:1

TEAM PLAYER

Beide galten lange als schwierig, Mbappé deutlich mehr noch als Messi. Letzterer legte sich mit einigen Trainern an, darunter Ex-Argentinian-Coach Gerardo Martino. Ersterer war häufig als Ego-Spieler verschrien.

Bei dieser WM ist davon aber wenig zu merken. Beide stellen sich artig in den Dienst der Mannschaft, ackern und kämpfen viel, zumindest offensiv. (DATE: WM-Spielplan 2022)

Mbappé legte bereits vier Tore auf, Messi kommt auf drei Assists. Obwohl der Argentinier im Gesamtbild mehr Teamplayer denn Mbappé ist, gleicht sich das bei dieser WM aus.

Ergebnis: 2:2

LEADER-QUALITÄTEN

Beide führen ihre Teams ruhig unaufgeregt an, ohne sich in den Vordergrund zu drängen – Messi natürlich als Kapitän, Mbappé immerhin als wichtiger Wortführer.

Dennoch hat der Argentinier die Nase in dieser Kategorie etwas vorn.

Trotz aller Verehrung und Huldigung für seine Person bis hin zur Bezeichnung als GOAT fällt Messi nie negativ auf, lässt sich den Personenkult kaum anmerken; ein echter, wenn auch leiser Anführer.

Ergebnis: 3-2 for Messi

FAIR PLAY

Weder Messi noch Mbappé sind für fiese Fouls oder hässliche Aktionen bekannt. Allerdings sorgte der Argentinier zuletzt für Aufsehen, als er über die niederländischen Spieler lästerte – und einen sogar konkret beleidigte.

„Was schaust du so, du Idiot?“, says Messi in Richtung von Wout Weghorst, als dieser nach dem WM-Viertelfinale in den Katakomben des Lusail-Stadions an ihm vorbeiging.

Sind die Emotionen auch verständlich, war diese Aktion dennoch nicht die feine englische Art. Ein klarer Minuspunkt für den sonst so besonnenen Messi.

Mbappé hingegen war in aller Munde, als er am Mittwoch vor dem Sieg gegen Marokko sich um das Wohlergehen eines Fans sorgte, den er zuvor versehentlich abgeschossen hatte.

Ein klarer Pluspunkt – und damit auch der Sieg für Mbappé.

Ergebnis: 3:3

X-FAKTOR

Wofür wird der Fußball geliebt? Für die besonderen, die einzigartigen Momente, heraufbeschworen durch besondere, einzigartige Spieler.

Was das angeht, stehen sich Messi and Mbappé in nichts nach. Beide können das Spiel in jeder Sekunde entscheiden, durch eine Aktion, die niemand hat kommen sehen.

Das macht die beiden besonders, das macht sie einzigartig.

Und deswegen kommen die Leute ins Stadion, wie schon 2018: Um die Besten zu sehen.

Endergebnis: 4:4

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *